OWITA - Ostwestfälisches Institut für Innovative Technologien in der Automatisierungstechnik

Innovative Technologien in der Automatisierungstechnik

Gründungshintergrund

OWITADie Gründung von OWITA wurde durch Hochschullehrer des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Ostwestfalen-Lippe initiiert.

Die Gründung von OWITA wurde mit dem Ziel verfolgt, als Partner von Industrie, Handwerk und kommunalen Auftraggebern langfristig und hochschulnah Kompetenzen bereitzustellen, die für neue, innovative Technologien primär im Bereich der Automatisierungstechnik notwendig sind. Dabei standen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen mit entwicklungsintensiven Themen im Fokus der Überlegungen.

Als Leistungsangebot sollen Entwicklungen, Studien, Dienstleistungen und Schulungen in den Bereichen Industrieautomation, Informations- und Kommunikationstechnologie und Mechatronik angeboten werden, aber auch die Möglichkeit von eigenen Produktentwicklungen war klar definiert worden.

Der Schritt, dieses Leistungsangebot außerhalb der Hochschule privatwirtschaftlich umzusetzen, aber in enger Kooperation mit Hochschule, wurde aus folgenden Gründen als notwendig erachtet:

  • Für ein langfristiges Engagement der Mitarbeiter müssen sie auch unabhängig vom Gehaltsgefüge des öffentlichen Dienstes beschäftigt und bezahlt werden können.
  • Durch vielfältige Aufgaben und Projekte lassen sich die Mitarbeiter in verschieden Themenfeldern leichter einsetzen; so ist eine bessere Kontinuität beim Know-How von Basistechnologien sicherzustellen. Dieser Sachverhalt kommt über die Kooperationsvereinbarung auch der Hochschule und den Studierenden bei Unterstützungen zugute.
  • Ziel ist es, Regional-Kompetenz im Bereich innovativer Technologien im Automatisierungsbereich vorzuhalten, um kurzfristig auf Industrieanfragen reagieren zu können.
  • Ein weiteres Motiv der Gesellschafter war es, den Studierenden das Thema Selbstständigkeit möglichst frühzeitig auch konkret und mit eigenen Erfahrungen vor Augen führen zu können und so bei den Absolventen diesen Gedanken schon frühzeitig zu säen.
  • Absolventen, die in die Selbständigkeit gehen möchten (Existenzgründer), soll eine Unterstützung bei der Umsetzung und Konzeption ihrer Geschäftsideen geboten werden. Hierzu gehört z.B. das Coaching für Neugründungen im Bereich neuer Technologien.

Mittels der obigen Ideen wurde das Gespräch mit verschiedenen regionalen Unternehmen gesucht, die das Vorhaben einer hochschulnahen privatwirtschaftlichen Institutsgründung unterstützten.

OWITA wurde im September 2005 von sechs Hochschullehrern des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (vormals FH Lippe und Höxter) gegründet. Das stellt die Unabhängigkeit von OWITA sicher. OWITA ist als An-Institut der Hochschule anerkannt.